zynisch.net

Der Sarkasmus

Die Wortbedeutung von Sarkasmus

Sarkasmus anzuwenden bedeutet beißenden Spott auszudrücken. Der Begriff stammt aus dem griechischen, wo σαρκασμός (sarkasmós) soviel Bedeutet wie “[mit Worten] zerfleischen”. Dabei ist diese Ausdrucksform oft subtil und doppeldeutig. Niemals entbehrt der Sarkasmus eines boshaften Zuges, der sarkastische Aussagen so schmerzvoll treffend macht.

Die Anwendung von Sarkasmus

Sarkasmus dient gezielt dazu, andere zu verletzen.

Sarkasmus dient gezielt dazu, andere zu verletzen.

Entsprechend wird Sarkasmus oft auch gezielt eingesetzt, um einen Gegenüber mit Worten zu treffen und zu verletzen. Gerade bei einem destruktiven Streit werden häufig sarkastische Aussagen angewand, um den Gegener gezielt zu verletzten und unfähig zu machen, den Disput weiter zu führen. Nicht selten findet dieser beißende Spott auch Anwendung, wenn jemand versucht eigene Verletzlichkeit zu überdecken.

Ein weiteres Anwendungsgebiet findet sich im subtilen Aufdecken von Sachverhalten. So werden sarkastische Äußerungen unter anderem häufig in satirischen Texten angewand, um gleichzeitig feinsinnig wie doppeldeutig und doch treffend Missstände zu bezeichnen. So eignet sich dieser beißend, höhnische Spott bestens als bevorzugte Ausdrucksform in hintergründigen Satiren. Nicht umsonst wird die Satire auch als eine Art Spottdichtung bezeichnet.

Auch im schwarzen Humor wird Sarkasmus gern und häufig angewandt. Hier, wo hautpsächlich makabre, paradoxe Themen behandelt werden, passt der bitter-böse Sarkasmus gut zu den Themen, deren Witz häufig die Grenzen normaler Werte und Normen bewusst überschreitet.

Eine begriffliche Abgrenzung gegenüber Zynismus und Ironie

Sarkasmus wird oft in Verbindung mit Zynismus und Ironie gebracht. Trotz einer gewissen augenfälligen Ähnlichkeit gibt es allerdings klare Unterschiede, weshalb begrifflich klar unterschieden werden muss.

Während Sarkasmus ein in Worten ausgedrückter, beißender Spott ist, bezeichnet der Begriff Zynismus eher eine charakterliche Haltung. Ein zynischer Mensch, auch Zyniker genannt, richtet sich gegen geltende gesellschaftliche Normen und Werte, in dem er sie lächerlich macht. Sarkastische Äußerungen können dabei durchaus ein Mittel sein Zynismus bzw. eine zynische Grundhaltung auszudrücken.

Auch zwischen Ironie und Sarkasmus ist die Ähnlichkeit nur periphär: Ironie bezeichnet eine Technik, mit der man das Gegenteil des Gesagten ausdrückt. Dieses Stilmittel wird zwar häufig für sarkastische Aussagen angewandt, muss aber nicht zwangsläufig ein Ausdruck von Hohn oder Spott sein. Damit ist sie auf keinen Fall als deckungsgleich mit der Wortbedeutung der beißenden Spottes anzusehen.